Home

Der Eurovision Künstlerbund 

 

gründete sich 2018 auf eine Initiative der Künstlerin Benita Martin hin, mit dem Ziel, den epochalen benetistischen*

Trend mit den künstlerischen Mitteln der Dimensionsmalerei**, umzusetzen.

Bereits bis Januar 2019 traten 35 Mitglieder bei.

 

Ziel des Eurovision Künstlerbundes ist es, Plattformen für nationale und internationale Ausstellungen zu finden, sich gegenseitig bei der Realisierung zu unterstützen.

 

2019 wird der erste

Eurovision Kunstband

zweisprachig vorliegen.

Der Vertrieb erfolgt international.

 

 

 

 

 

*Benetismus beschreibt im allgemeinen Sinne den epochalen Trend im 21. Jahrhundert und beinhaltet das Streben der Menschen nach Wohlstand, Entspannung und Wellness. Alle Bereiche des Lebens sind betroffen: Lifestyle, Architektur, Kunst, Medien, Industrie. 

 

 

**Die Dimensionsmalerei ist eine Stilrichtung in der Kunst des 21. Jahrhunderts und bedeutet das Verknüpfen der Sinne des Menschen mit dem Ziel, sowohl beim Betrachten der Werke, als auch als Aktionär/Model/Kunstmaler bei deren Herstellung, ein nachhaltiges Gefühl, insbesondere ein Wellnessdenken, hervorzurufen. Dabei werden die Werke der Dimensionsmalerei realitätsgetreu und für den Betrachter rasch erfassbar erstellt. 

Vertreter dieser Kunstrichtung sind u.a. Autodidakten und Kunststudierte, Kunstmaler der Mitmachillusionen unter dem Projekt "Du bist die Kunst", Vertreter der 3D Straßenmalerei, des Modernen Graffitis und Bodypaintings.

Damit bedient die Kunstrichtung Dimensionsmalerei den benetistischen Charakter dieser Epoche und fördert die allgemeine Kreativwirtschaft.

Der Begriff Dimensionsmalerei ist auf die Künstlerin Benita Martin zurückzuführen. Für die von der Kunstmalerin entwickelte Anaglyph 3D

"ADA" 

Dimensionsmalerei wurde der Künstlerin das Patent zuerkannt.

 

 

 

 

 

Siehe auch

http://eurovision-kuenstlerbund.jimdofree.com